Donnerstag, 19. Dezember 2013

Weihnachtskleid-Sew-Along - der fünfte Sonntag

Völlig verspätet und dieses Mal ganz ohne Fotos: Hier ist der Alltag dazwischen gekommen und ich bin erst gestern Abend dazu gekommen, am Kleid weiterzunähen. Wahrscheinlich auch, weil ich plötzlich eingeschüchtert war von meiner (in der Form neuen) Passformsensibilität. Das karierte Kleid hatte ich nach dem vierten Sonntag und einem Tipp von Euch als Kleid tatsächlich aufgegeben, es wird aber als Rock weiterleben. Nach Weihnachten. Das rote Peony hat gestern Abend sein Futter fürs Oberteil bekommen (für den Rock gibt's dann das geliebte Unterkleid), den Reißverschluß und ungezählte Versuche, den Übergang von Rücknaht zu Reißverschluß schön hinzubekommen. Das Reißverschluß-Einnähen ist ja nicht mein Problem, mit dem richtigen Fuß klappt das wunderbar. Aber der Übergang!

Ich bin recht zufrieden. An der Schulter habe ich 1 cm Weite herausgenommen, die Seitennähte statt 1,5 cm steppfußbreit genäht für mehr Bewegungsfreiheit, das wäre aber v.a. an der Taille doch gar nicht nötig gewesen. Der Rock könnte etwas weniger Stoff haben, aber angesichts der weihnachtlichen Schlemmerei und zwei Kleinkindern in nächster Verwandtschaft bleibt das jetzt so. Ich habe am gesamten Oberteil 1 cm in der Länge gekürzt und am Rückteil zur hinteren Mitte hin fürs Hohlkreuz deutlich mehr weggenommen. Das hat dem Rückteil sehr gut getan, ich bin ganz angetan davon. Im Kleiderschrank habe ich einen dunkelblauen Wildleder-Wickelgürtel gefunden, der die Taillen- und Rockweite sehr gut bündelt, und ich werde darüber hinwegsehen, daß meine Stiefel zwar Wildleder, aber schwarz sind... Die Ärmel sind ok, wie sie sind, aber ich würde sie gerne v.a. ab dem Ellbogen nach unten beim nächsten Mal etwas enger nähen. Da muß ich dann experimentieren.

Es fehlen jetzt nur noch Handnähte. Die kommen heute im Zug dran, wenn ich vom tiefen Süden in den hohen Norden der Republik reise. Futter an Taille. Ärmel säumen und aneinander nähen mit dem Futter. Ausschnitt befestigen, momentan stülpt sich das Futter nach außen (gibt's da einen Trick? Ich habe bereits die Nahtzugabe am Futterausschnitt festgenäht, aber das ändert an dem Effekt nichts). Der Rocksaum wird am Zielpunkt der Reise gesteckt und genäht, dafür hatte ich gestern keine Nerven mehr. Aber es sieht gut aus für ein Fertig!-Bild am Sonntag...

Jetzt gehe ich mich einreihen - ob das überhaupt noch jemand sieht?

Kommentare: