Freitag, 1. Juni 2018

Blau und Rosa im Mai

Als Maika in ihrer Aktion Two colors für den Mai die Farben Rosa und Blau ausrief, mußte ich lächeln: Ich habe da nämlich etwas genäht in Rosa und Blau, das mal ganz anders ist als meine Nähereien der letzten Jahre…
Ich habe mir nämlich selber zum Geburtstag einen Dirndl-Nähkurs bei Schneidermeisterin Blanca Popp (Münchener Nähschule) geschenkt, so richtig mit schöner Unterkunft und dreieinhalb Tagen ganz ohne Familie. Das ging natürlich nur, weil ich den weltbesten aller Ehemänner habe, der es neben seiner Arbeit noch allein mit den beiden Mädchen aufnahm - was für ein Geschenk!

Blanca bietet für ihre Dirndl-Nähkurse in diesem Rahmen ein Rundum-Sorglos-Paket an: Man gibt vorher Farbvorstellungen, Körper- und Kleidergröße und, wenn man einen ausgefallenen Wunsch hat, ein Beispielbild ab. Am ersten Tag des Kurses warten dann von ihr persönlich ausgesuchte Stoffe. Mein Farbwunsch war Blau mit Altrosa gewesen, und nach kleinem Mißverständnis sah so meine Stoffauswahl aus:


Dunkelblaue Seide fürs Oberteil und als Rockabschluß, da zu wenig bedruckte Baumwolle. Dazu altrosa Wildseide für die Schürze. Damit der Stoffwechsel am Rock nicht zu „gewollt, aber nicht gekonnt“ aussah, besorgte ich noch in einer Mittagspause dunkelblaues Samtband. 

Während alle an der Dirndl-Schürze nähten, nahm Blanca nach und nach Maß und erstellte für alle Teilnehmerinnen einen Maßschnitt. Und als sie mir die verschiedenen Dirndl-Modelle zeigte, aus denen ich auswählen sollte, war ganz klar: Es muß das Dirndl mit Schneewittchen-Kragen werden! Ich liebe diese angeschnittenen Stehkrägen! Der Schnitt saß schon bei der ersten Anprobe im Nessel ganz schön gut, nur ein paar Kleinigkeiten hier und da und dann durfte der Schnitt auf die endgültigen Stoffe übertragen werden.






Damit begann bei mir allerdings ein ziemliches Abenteuer: Für mich gab es nämlich ein eher grob gewebtes Leinenfutter für dicht gewebte Seide als Oberstoff. Ihr ahnt es vielleicht schon: Die beiden Stoffe verhielten sich derart unterschiedlich, daß nach dem Verstürzen und Wenden ein Oberteil vor mir lag, daß sich in jede Richtung zog. Nicht schön. Ich habe vor der Geburt meiner Töchter wirklich viel und durchaus auch mal anspruchsvolle DOB genäht, aber so ein Wurm war, glaube ich, noch nie in einem Stück! Ich hätte heulen können! Gemeinsam mit Blanca gab es abends noch eine Überstunde am Oberteil, und am nächsten Morgen arbeitete sie sich allein noch eine Stunde durch die Schichten, die ich letztlich dann noch mit der Hand anstaffieren mußte. Sinnvollerweise traf mich dann noch eine Migräne - in Erwartung eines entspannten Wochenendes hatte ich auch genau null Medikamente dafür mit -, sodass es zeitlich etwas knapp wurde.




Aber schließlich wurde es (bis auf drei Druckknöpfe für den Rockschlitz unter der Schürze, die ich zuhause noch annähte) doch fertig - und ich präsentiere mit Stolz mein blau-rosa Dirndl!



PS: Ich kann Euch einen Nähkurs bei Blanca nur wärmstens empfehlen. Sie ist Profi durch und durch und gleichzeitig ein so besonderer, warmherziger Mensch, wirklich ganz toll!

Kommentare:

  1. Wow, was für ein schönes Stück!!! Die Ausschnittform gefällt mir auch sehr gut...
    Viel Spaß beim Ausführen und ganz liebe Grüße aus Franken, Katrin

    AntwortenLöschen
  2. wahnsinn, wie toll! und die farben passen wunderbar zusammen :0) sehr schick! ...ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  3. Liene Karine,
    dein Dirndl ist wunderschön geworden und steht dir super. Wie ich schon hörte war dein Dirndl Nähkurs Wochenende ja echt ein Traum. Ein schönes geniales Geburtstagsgeschenk, 😍 auch deine Stoffauswahl gefällt mir sehr gut. Allein, wenn ich von der dunkelblauen Seide und der altrosa Wildseide lese, bekomme ich große Lust mir auch so ein schickes Kleidchen zu nähen. Bravo, sehr gut gemeistert!!

    Ein wunderschönes Wochenende wünsche ich euch und fühle dich ganz lieb gedrückt von mir. 😘

    Herzliche Grüße aus Heidelberg,
    Annette

    AntwortenLöschen
  4. Sieht klasse aus! Trägst du das nur zu bestimmten Anlässen oder ist das fr dich auch Freizeitlook für mal zwischendurch (statt nur auf Festen)? LG. SUsanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, Dirndl sind bei mir eher Anlasskleider. Da ich aber lange in München gelebt habe und auch familiär viel bayrisch und/oder ländlich los ist, gibt es regelmäßig einen entsprechenden Grund! Nur in Seide war ich da bisher nie unterwegs, das ist also Premiere!

      Löschen
  5. WOW!!!!!!!!!!!! Mehr kann ich gar nicht schreiben, weil ich sprachlos bin! Das ist ja umwerfend schön! Ich wünsche Dir ganz viel Freude und tolles Anlässe damit! Viele liebe Grüße maika

    AntwortenLöschen
  6. Wow, das ist wirkich ein ganz besonderes und besonders gelungenes Meisterstück.

    AntwortenLöschen
  7. Zauberhaft! Ich wurde ja leider, leider als Sachsenmädel geboren und das bedauere ich angesichts solch wundervoller Dirndl immer sehr...
    Das Rosa der Schürze ist perfekt. Nicht kitschig und trotzdem schön rosa.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen