Sonntag, 24. November 2013

Weihnachtskleid-Sew-Along 2013 - der zweite Sonntag

Puh, der zweite Sonntag des Sew-Alongs ist schon fast vorbei und ich poste jetzt erst - die Asche fürs Haupt steht schon bereit... Dafür kann ich Teil 1 und Teil 2 heute zusammen abhandeln. Hier die Überschriften, die Katharina vorgegeben hat:

Teil 1:
Ich bin ein Streber und habe schon alles zusammen gesucht / Ich habe noch überhaupt keinen Plan und sage stattdessen ein Gedicht auf / Ich gucke mal, was die anderen so nähen / Dieser Stoff soll es sein, nur was für ein Schnitt?? / Kleine Rückblende: mein Weihnachtskleid 2012/2011

Teil 2:
Jetzt nähe ich doch lieber was die anderen alle nähen / Ich habe mich für mein Traumkleid entschieden / Ich nähe mal lieber erst ein Probemodell / Taddaa, zugeschnitten! / Der Stoff reicht nicht, Hilfe!


Streber bin ich nicht, eher Faulpelz. Denn das diesjährige Weihnachtskleid habe ich schon fürs letzte Weihnachten angestrebt. Also ist der Schnitt schon ausgeschnitten, ein Probekleid genäht, die danach geänderten Teile habe ich im eigentlichen Stoff schon damals zugeschnitten und den nahtverdeckten Verschluß besorgt sowie zwei Futterstoffe herausgesucht. Zwei, weil es Reststoffe sind und deshalb das Oberteil innen blau wird und das Rockteil dunkelgrün. Passend zu dem blau-grün-schwarz karierten Wollstoff, auch Black Watch genannt. Das also habe ich alles aus der UFO-Kiste hervorgeholt und heute Abend das Futter fürs Oberteil zugeschnitten. Ganz schön schlüpfrige Angelegenheit...

Jetzt könnte ich also anfangen zu nähen. Mir graut es vor der Stelle, an der das Bodice-Teil in den Arm übergeht, denn der Ärmel ist jeweils angeschnitten und dann kommt aus der Taille ein Einsatz hoch. Wie man das sinnvoll an den eigenen Körper anpassen soll, ist mir ein Rätsel - hier würde ich mich sehr über Rat und Meinungen freuen!

Aber jetzt mal ein bißchen Augenfutter. Den Schnitt sieht man auch im vorletzten Post - da ich das letzte Jahr über nicht gebloggt habe, sind also die Einträge zum letzten Sew-Along sehr leicht zu finden ;-) Es ist Vogue 1317:



Der Rock wird länger und soll knapp unterhalb des Knies enden. Keine Taschen, anders als vorgesehen, und falls ich überhaupt im Rock Schlitze einbaue, werden sie wesentlich weiter unten anfangen. Deshalb habe ich keine Saumblenden für den Rock zugeschnitten. Ansonsten bin ich eigentlich ein FBA-Kandidat, der ich aber bisher immer tunlichst durch Tricks und zusätzlichen Abnähern aus dem Weg gegangen bin. Ich müßte mich mal viel eingehender mit Konstruktion und Mathematik beschäftigen. 

Aber zurück zum aktuellen Vorhaben. So sehen Stoff und Futter aus:
Und hier sehen wir schon das Stück, an dem ich mir die Zähne ausbeißen werde: Wo die Nadel so unschuldig steckt, geht's um die Ecke vom Körper zum Arm. Aber damit ich mich bewegen und Neffen in die Luft werfen kann, muß das passen. Samt Einsatz und Arm/Schulterdings von hinten. Es sieht so harmlos aus... Und während ich so auf den Stoff schaue, frage ich mich, ob ich letztes Jahr beim Zuschneiden eigentlich darauf geachtet habe, daß sich die Linien in der vorderen Mitte treffen könnten. Ohje, das kann ja heiter werden.

Das obere ist ein ordentliches Dunkelgrün, ich schätze, es liegt an den Lichtverhältnissen, daß es hier so grau rüberkommt. Was oben im Bild noch türkis blitzt, ist der Ärmelbeleg des Probekleids.


Ich bin mir noch nicht sicher, ob dieses Experiment gelingt oder ich doch noch kurz vor knapp umschwenken muß. Das wäre schade. Aber ein Gedicht könnte ich noch aufsagen ("Von drauß' vom Walde komm ich her, ich muß Euch sagen, es weihnachtet sehr" usw.). Mein letztjähriges Kleid findet Ihr im letzten Post, das mag ich immer noch sehr. Allerdings sehr wenig getragen, schade eigentlich.

So, jetzt schaue ich nochmal, ob es ähnliche Nachteulen wie ich erst jetzt zur Linky-Party geschafft haben: Und zwar hier.

PS: Habe ich eigentlich schon gesagt, wie toll ich das gemeinsame Nähen und diese ganze Aktion finde?! Danke, liebe Katharina!!

Kommentare:

  1. Wow, ein toller Schnitt, da bin ich sehr gespannt drauf. Leider kann ich Dir nicht helfen, weil ich nicht mal das Problem so richtig verstanden habe..

    AntwortenLöschen
  2. Ein tolles Kleid. Ich drücke dir ganz fest die Daumen das es dieses Jahr klappt.
    lg Mathilda

    AntwortenLöschen
  3. Wow was für ein cooles Kleid! Da bin ich auf deine Variange gespannt!
    Grüße Kaddaa

    AntwortenLöschen
  4. Schöner Schnitt mit tollen Details. Auf deine Umsetzung bin ich sehr gespannt.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein toller Schnitt! In rot ist einfach der Hammer aber auch in jeder anderen Farbe wird es absolutes Traumkleid. Auf Deine Umsetzung bin ich sehr gespannt. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  6. Ui, das Modell ist toll - deine Anpassung mit längerem Rock sagt mir auch zu. Der Stoff ist auch schick. ich bin gespannt aufs Endergebnis^^

    AntwortenLöschen